www.arnoendler.de

Home
Persönliches
Veröffentlichungen
Projekte
Link
Neuigkeiten
Kontakt

Alles ganz fantastisch!

Ein Seminar zum Thema Die SF-Kurzgeschichte

In Wolfenbüttel ist die Bundesakademie für kulturelle Bildung angesiedelt.
Dort finden sehr viele Seminare und Veranstaltungen statt, unter anderem auch zu literarischen Themen.
Lange hatte ich es mir überlegt und dann doch angemeldet. Somit kam ich in den Genuß eines Seminars zum Thema SF-Kurzgeschichte, geleitet von Klaus Frick und Frank Borsch, die tatkräftig und kompetent von Olaf Kutzmutz, dem Leiter der Abteilung Literatur, unterstützt wurden.
Ich ahnte so gar nicht, was mich erwartete, und als dann eine Aufforderung eintrudelte, doch bitte bis Anfang Dezember eine Kurzgeschichte einzureichen, traf es mich dann wie aus heiterem Himmel.
Da ich gerade keinen Kopf für eine neue Idee hatte, packte ich das Ende meines derzeitigen Romanprojektes in Kurzgeschichtenform und wars zufrieden.
Die anderen Teilnehmer und die Seminarleiter weniger, so dass ich berechtigterweise einige Kritiken dazu einstecken musste.
Trotzdem entwickelten sich die Tage von Freitag Nachmittag bis Sonntag Mittag sehr gut. Kurzweilig, informativ, arbeitssam und lehrreich.
Die Seminarräume im Schloss zu Wolfenbüttel boten jede Menge Möglichkeiten und eine tolle Arbeitsumgebung.
Unterbringung im Gästehaus war in Ordnung, obwohl ich mein Zimmer wirklich nur zum Schlafen benötigte.
An beiden Abenden saßen wir spät noch beisammen und tauschten uns aus.
Ich hatte nicht eine Minute Langeweile, die Schreibübungen verlangten einiges, aber das Ergebnis entschädigte für die Mühen. Die Gruppe war außerordentlich angenehm besetzt, so dass eine sehr warmherzige aber auch ehrliche Atmosphäre herrschte.
Der informative Austausch zwischen den Teilnehmern untereinander und zusammen mit den Profis, war beflügelnd.
Alles in allem war es ein fantastisches Wochenende.
Ich möchte mich bei allen Teilnehmern bedanken, die mir eine tolle Zeit bescherten.
Auch die Seminarleiter kann ich nur uneingeschränkt loben. Die ehrlichen und kompetenten Anmerkungen von Klaus Frick zu den Geschichten haben mich weitergebracht.
Frank Borsch, der unglaublich sympathisch offen und umfassend vom Leben eines Autoren berichtete, hat mich beeindruckt.
Einen besonderen Dank an Olaf Kutzmutz, einen Menschen, der mich in vielerlei Hinsicht beeindruckt hat.
Für alle, die sich auch einmal überlegen nach Wolfenbüttel zu reisen, habe ich unter Links einen Link zur Homepage der Bundesakademie zur Verfügung gestellt.
Im Übrigen ist die Altstadt von Wolfenbüttel alleine schon einen Besuch wert.